Presseinformationens-Archiv
der Zentralstelle KDV

Anfragen in der 41. Kalenderwoche

07.10.2004 - Peter Tobiassen - Telefon: 04453/9864888 Mobil: 0171/5081394

Am 13.11.2004 will die Sozialdemokratische Partei Deutschlands auf einem Fachkongress über die Zukunft der Wehrpflicht beraten. Welche Fragen und Sorgen haben aber die Wehr- und Zivildienstpflichtigen? Hier eine kleine Auswahl der Anfragen, die die Zentralstelle KDV in der 41. Kalenderwoche erreichten:

Christof Krause*, Dessau: Ich habe Mitte Juli einen Brief vom Bundesamt für Zivildienst erhalten mit der Bitte, dass ich meine Beweggründe sowie meinen Lebenslauf einreichen möchte. Ich habe diese Unterlagen abgeschickt und dann nichts weiter gehört. Nun habe ich mich an der Uni eingeschrieben und habe dort mein Studium am 1.10.04 begonnen. Zum meinem Studium ist anzumerken, dass dieses Studium nur noch dieses Jahr als Magisterstudium angeboten wird, da es ab 05/06 auf Bachelor/Master umgestellt wird. Heute habe ich die Ankündigung zur Heranziehung zum Zivildienst zum 01.02.2005 erhalten. Habe ich nun noch eine berechtigte Hoffnung auf eine Nichtheranziehung oder sollte ich mich jetzt mit der Unterbrechung meines Studiums anfreunden? Ich bin aber nicht sicher, ob ich bei der Umstellung des Studiums nach der Unterbrechung überhaupt weiter studieren kann. Welche Schritte könnte ich noch einleiten?

Rainer Hoffmann*, Göppingen: Meine Frage ist, wie komme ich aus der Bundeswehr raus? Ich bin seit 1.7.04 bei der Bundeswehr und komm einfach nicht klar mit dem Verein! Wie muss ich die Begründung formulieren? Wie kann ich die Sache beschleunigen?

Carsten Damm*, Schleswig: Ich bin T2-gemustert, wurde aber für die Zeit meines Studiums vom Zivildienst freigestellt. In diesem Zusammenhang habe ich nun folgende Fragen, die für meine weitere Lebensplanung von äußerster Wichtigkeit sind: Am Ende meines Studiums werde ich 24 Jahre alt sein. Zählt eine anschließende Promotion noch zur Ausbildung oder werde ich zwischen Studium und Promotion noch eingezogen? Wenn ich - was sinnvoll wäre - noch ich ein Auslandsjahr während des Studiums einlege, würde das Studium über meinen 25. Geburtstag hingehen. Würde dies unter "schuldhaftes Hinauszögern" i.S.d. ZDG fallen? Die Freistellung des Zivildienstamtes bezieht sich nur auf die Regelstudienzeit und lässt die Diplomarbeit unberücksichtigt. Wie kann ich die Freistellungszeit verlängern?

*) Namen, Orte und Daten wurden geändert.

Auch in dieser Woche erreichten uns neben diesen drei Anfragen vielfache Beweise dafür, wie Wehr- und Zivildienstpflichtigen die Lebens- und Ausbildungsplanung schwer gemacht wird. Rechtfertigt die sicherheitspolitische Situation Deutschlands heute noch solche Eingriffe in die Lebensläufe junger Männer?

 
Impressum