Presseinformationens-Archiv
der Zentralstelle KDV

Entlassung aus Wehr- und Zivildienst wegen Berufsausbildung möglich

25.08.2005 - Peter Tobiassen - Telefon: 04453/9864888 Mobil: 0171/5081394

Wer während des Grundwehrdienstes oder während des Zivildienstes eine Berufsausbildung beginnen kann, wird auf Antrag aus dem Dienst entlassen. Darauf haben sich jetzt das Verteidigungsministerium und das für den Zivildienst zuständige Familienministerium geeinigt.

Wehr- und Zivildienstleistende, die kurzfristig eine Ausbildungsstelle finden, können ab sofort von dieser Regelung Gebrauch machen.

Zustande kam die Vereinbarung zwischen den Ministerien auf Anregung der Zentralstelle KDV, die in ihrer Arbeit mit solchen Fällen zu tun hatte. Die besondere Situation auf den Lehrstellenmarkt und die Neufassung des Wehrpflicht- und Zivildienstgesetzes, die Berufsausbildungen Vorrang vor Wehr- und Zivildienst gibt, ließ die Behörden schnell zu dieser Regelung finden.

In der Praxis bedeutet das, dass auch Wehr- und Zivildienstleistende die Ausbildungsstellensuche nicht aufgeben oder verschieben müssen. Wer einen Berufsausbildungsplatz findet, kann diesen annehmen. Wehr- und Zivildienst legen keine Steine mehr in den Weg.

 
Impressum